Beiträge

Das Conference-Team lädt Sie herzlich ein, Abstracts (Kurzbeschreibungen) von Vorträgen, Workshops und 
Poster-Präsentationen einzureichen.

Einreichung

Wenn Sie einen Beitrag einreichen wollen, senden Sie bitte den Titel, einen Abstract Ihrer Präsentation (max. 150 Wörter),
Ihre Kurzbiographie mit Foto sowie das ausgefüllte Datenblatt an: contribution@SE2018.org

In der Betreffzeile sollte stehen: “[Ihr NAME] Beitrag-Einreichung SE2018”

Angenommene Beiträge

Das Conference-Team wird in Zusammenarbeit mit dem Beirat (Advisory Group) die Konferenzbeiträge auswählen und das
Programm erstellen. Es werden nur Beiträge berücksichtigt, die zum Thema und zum Konzept der Konferenz passen.
Beiträge können auf Deutsch oder auf Englisch eingereicht werden. Wir bitten Sie zu berücksichtigen, dass die verfügbare
Anzahl von Zeitnischen begrenzt ist.

Vortragende angenommener Beiträge sind eingeladen, einen ausgearbeiteten Beitrag zur Veröffentlichung im Konferenz-Reader
einzureichen. Dieser wird zunächst auf Deutsch erscheinen.

Ausführliche Informationen entnehmen Sie bitte dem 

Contributions

The Conference Team cordially invites you to submit extended abstracts for lectures and workshops of lectures, workshops and poster presentations.

Submission

To indicate your intention to contribute, please send title and abstract (max. 150 words) of your presentation as well as a 
short bio, photo and the filled-in data sheet by email to: contribution@SE2018.org

Please include your name in the subject line “[YOUR NAME] Contribution Submission SE2018”


Acceptance

The Conference Team will collaborate with the Advisory Group to select contributions and embed them into the program. 
Contributions that do not fit into the scope of the Conference or that do not combine well with the guiding principle or culture of the Conference may not be considered. In addition, please take into account that the number of slots for presentations is limited.


Contributors of accepted lectures and workshops are invited to submit their full paper for publication in the Conference Reader.
The Conference Reader will first be published in German.

Please find more detailed information in the